Blick in die Ortenau

Ein badisches Kleinod mit einigen bemerkenswerten Winzern, das ließ einen spannende Probe ausgewählter Weine erwarten. Die Überraschung vorweg: das hochgelobte Weingut Andreas Laible „putzte“ nicht – wie nach der Buchform zu erwarten – alle anderen weg… vielmehr gefielen mir im direkten Vergleich die Weine von Andreas Männle fast durchweg besser…

Laible: 2015 Riesling „Achat“ VDP1.Lage, 2015 Riesling „Am Bühl“ VDP.GG, 2015 Chardonnay „Am Bühl“ GG

Männle: 2015 Durbacher Klingelgarten Riesling, 2015 Durbacher Bienengarten Chardonnay und 2013 Spätburgunder

Oberkircher Winzer: 2014 Weißburgunder Royal Barrique und 2014 Spätburgunder Spätlese Alte Reben

WG Durbach 2014 Spätburgunder Durbacher Kochberg

Unter dem Strich sehr bemerkenswert waren aber die beiden Weine der Oberkircher Winzer, vor allem der cremige, volle, feine Weißburgunder sorgte für eine Aha-Effekt! Hut ab! Mit 24 Euro aber auch kein Schnäppchen… Laible Chardonnay GG kostet dagegen nur 21 Euro…