Aus dem Verkostungstagebuch

Y-Weine

Noch wartet Ahmet Yildirim, „Deutschlands einziger türkischer Winemaker und Sommmlier“, auf die Baugenehmigung, aber seine neue Vinothek und Weinbar in Eltville öffnet bisweilen schon ihre Pforten. Einmal reingeschnuppert und getrunken:

Y Rosé Sekt extra trocken – viel Erdbeere und Brombeere, auch ein wenig Cassis im Hintergrund, klare Frucht, süffig, für mich zu süss

Y Riesling Alte Reben trocken – unverkennbar Lorch, unverkennbar Schiefer, unverkennbar Schlossberg, klasse Weine aus einer exzellenten Steillage mit viel Steinobst als Aroma und einem kleinen kräuterigen Unterton, sehr fein!

Wein Lounge Höhn

Wir hatten größere Veränderungen befürchtet, als wir davon erfuhren, dass Familie Höhn das Konzept geändert hat, aber erfreulicherweise ist in der Freudenbergstraße 200 im Großen und Ganzen alles beim Alten geblieben. Neuer Name und ein paar neue Tapas-Gerichte auf der Karte, von denen wir bei allerersten Reinschmecken aber noch nicht völlig überzeugt waren, das muss nachverkostet werden….

2016 Sauvignon blanc

2016 Chardonnay – wie gewohnt untadelige Weine aus Dotzheimer Lagen, sehr klar und straight 

Graf Schönborn

Hier entwickelt sich die Weinlounge mit Vinothek und Weinbar zunehmend zum Treffpunkt, und das zu Recht. Die 2016er-Ortsweine waren für meinen Geschmack durchweg recht überzeugend, aber EINE Innovation im Sortiment ist besonders bemerkenswert:

2016 Von den Brunnen Riesling trocken – sozusagen eine Cuvée aus Marcobrunn, Wisselbrunnen und Nussbrunnen… noch frisch auf der Flasche muss der Wein bald nachprobiert werden. In jedem Falle in Ausrufezeichen aus dem Traditionsweingut!

Robert Weil, Kiedrich

2012 Turmberg Riesling Spätlese – ein Wucht!